Startseite | Unternehmen | Produkte | Leistungsangebot | Zielgruppen | Referenzen | Service | Kontakt | Archiv | Impressum

 
Sie befinden sich hier: Produkte | Hüllkurve

Hüllkurve

Das Hüllkurvenverfahren GEOPAC-HUELL unterstützt die aktuellen Hoch- und Niederflurwagen der führenden Fahrzeughersteller. So können problemlos die Hüllkurven für die Fahrzeuge z.B. der Hersteller Bombardier, ADtranz, Siemens und Stadler um nur einige zu nennen, anhand der bereits vorhandenen Wagendefinitionen berechnet werden. Hierbei ist der Fahrzeugpool selbstverständlich mit individuell durch den Anwender definierten Fahrzeugen beliebig erweiterbar.

Wesentliche Berechnungskriterien für den von Schienenfahrzeugen beanspruchten Verkehrsraum sind zum einen die Wagenabmessungen und zum anderen die Krümmung der Gleisachse im Grundriss, die Längsneigung (Gradiente) im Aufriss sowie die örtliche Überhöhung der Gleise und ggf. vorhandene Anrampungen. Optional können für eine Achse festgelegte Überhöhungen bei der Berechnung der Hüllkurve unberücksichtigt bleiben. Außerdem kann die Berechnung wahlweise für die max. Wagenausschläge des gesamten Fahrzeugs oder aber ausschließlich für Fahrzeugausschläge in einer vorgegebenen Höhe (z.B. in der Höhe des Fahrzeugeinstiegs, der Haltestellenkante o.ä.) durchgeführt werden, ohne das eine Neudefinition des relevanten Fahrzeugs bzw. Fahrzeugteils erforderlich wird. Natürlich werden neben einer ganzheitlichen Betrachtung des Fahrzeugs auch individuelle Untersuchungen für einzelne Fahrzeugbauteile, z.B. Stromabnehmer, Fahrgasteinstieg, Spiegel usw. unterstützt.

Selbstverständlich lässt sich die Hüllkurvenberechnung entlang eines Fahrwegs auch grafisch animieren. So ist z.B. eine rein visuelle Plausibilitätsprüfung der erzeugten Hüllkurven für einen Begegnungsfall sowie in Engstellen zu Haltestellenkanten oder Signalanlagen möglich. Alternativ lassen sich auch automatische Engstellenanalysen auf Unterschreitungen vorgegebener Grenzwerte vornehmen.

Ab GEOPAC für EliteCAD V12 kann nun außerdem mit der 3D-Darstellung der Fahrzeuge ein dreidimensionaler Hüllschlauch erzeugt werden. Dieser dient zur Visualisierung des vom Fahrzeug beanspruchten Raums in 3D. D.h., mit ihm werden qualitativ-visuelle und quantitative Analysen beliebiger räumlicher Objekte (wie Einzelpunkte, aber auch linienhafte Bahnsteigkanten oder Tunnelwand- und -deckenflächen) in Bezug auf den Fahrzeugraum möglich. Insbesondere wird auch die vom Trassenverlauf abhängige Erstellung von Hüllschlauchquerschnitten an definierbaren Stationen unterstützt. Zielsetzung ist hierbei abschließend eine automatisierte Untersuchung vorhandener, lage- und höhenmäßig bekannter Zwangspunkte auf ihre Lage zum Hüllschlauch sowie die Ausgabe des Untersuchungsergebnisses als Liste (selektierbar nach Punkten innerhalb und außerhalb des Hüllraumschlauchs) in eine Textdatei.

Die Definition der relevanten Fahrzeugparameter kann wahlweise über eine ASCII-Datei oder optional mittels eines komfortablen Fahrzeugeditors erfolgen.


    Menü Produkte:
     Bestandsdokumentation
     Trassierung
     Hüllkurve
     Lichtraumanalyse
     Schleppkurve
     Gleisanlagenbau
     Virtueller Messestand
     GEOPAC-Modulübersicht

Videosequenz zur 3D-Hüllkurvenerzeugung

Hier zeigen wir Ihnen mittels einer Videosequenz die Erzeugung einer 3D-Hüllkurve mit GEOPAC-HUELL.


     Startseite Produkte Leistungsangebot Zielgruppen Referenzen Kontakt Archiv
     Unternehmen Bestandsdokumentation Beratung Verkehrsbetriebe Kunden Formular Newsletter
     Stellenangebote Trassierung Schulung Industrie Partner Wegbeschreibung Veröffentlichungen
     Service Hüllkurve Hotline Verwaltungen Bildergalerie
     Impressum Lichtraumanalyse Dienstleistung Planungsbüros
Schleppkurve Ingenieurbüros
Gleisanlagenbau Architekten
Virtueller Messestand
GEOPAC-Modulübersicht

GEO DIGITAL GmbH  •  IT-Systemhaus  •  Vogelsanger Weg 80  •  40470 Düsseldorf  •  E-Mail: